Die Rückseite.

Individualisierbar.

Individualisierung: die persönliche Kalender-Rückseite

Plant deine Gemeinde eine Kalender-Aktion zu Weihnachten? Oder bist du Führungskraft in einer Firma oder ein Unternehmer? Dann bieten wir etwas ganz Besonderes an: Wir machen den Kalender – und du die Rückseite! Darauf kannst du z.B. eine Einladung zum Weihnachtsgottesdienst drucken oder einen Gutschein für eine Bibel. So bekommen die Menschen in deiner Umgebung nicht nur einen Kalender, sondern auch die Möglichkeit, Kontakt zur Gemeinde aufzunehmen. Als Unternehmer kannst du für deine Kunden oder Mitarbeiter die Rückseite mit einem persönlichen Gruß individuell gestalten. Dieses Angebot ist für dich kostenfrei!

Wie läuft die Individualisierung ab?

Die Individualisierung ist beim Erwachsenen-Kalender „Sehnsucht“ und ab einer Mindestabnahme von 2.000 Kalendern möglich.

Für die Gestaltung der Rückseite gibt es eine Vorlage. Die Textfelder kannst du selbst bearbeiten. Bei Fragen helfen wir dir gern weiter.

Es gibt zwei Produktionstermine, bis zu denen die Bestellung über unsere Webseite erfolgt sein muss: Mitte September und Mitte Oktober. Die Druckerei verschickt die Kalender mit der individualisierten Rückseite direkt an dich. Dann könnt ihr als Gemeinde mit dem Verteilen beginnen.

„Die Kalenderaktion ist immer ein Segen“

Natalia aus Dresden hat gemeinsam mit ihrer Gemeinde Kalender mit individualisierter Rückseite verteilt. Sie erzählt:

„… auf der Rückseite des Kalenders befand sich die Adresse und Homepage der Gemeinde, ein Bibelvers, regelmäßige Gottesdiensttermine und ein Bibelgutschein. Die Gemeinde bekam dadurch auch dieses Jahr einige neue Besucher und ein paar Bibelbestellungen.

Für das Leben der Gemeinde war die Kalenderaktion immer ein Segen, denn man hat sich in der Woche einfach mal getroffen, man hat gemeinsam Kalender verteilt, gebetet, irgendwo schnell zum Aufwärmen einen Kaffee getrunken und einfach Gemeinschaft gehabt. Für mich war es ermutigend, zu erleben, dass andere Geschwister auch ein Herz für Mission haben, und immer wieder wurde im Gottesdienst Zeugnis gegeben von besonderen Gesprächen und Begegnungen – dank der schönen Heukelbach-Kalender.“